Neuer Ladehalt

Mindestanforderungen

Die Mindestanforderungen an einen Ladehalt für das Drehstromnetz sind:

  • Der Ladehalt ist rund um die Uhr ohne Voranmeldung durch Teilnehmer des Drehstromnetzes benutzbar.
  • Der Ladehalt stellt eine Steckdose CEE-rot-32A oder CEE-rot-16A mit Drehstrom zur Verfügung.

Einrichtung eines neuen Ladehaltes

Drei Wege zur Mitgliedschaft sind üblich:

a) Vorhandene Steckdose

Manchmal ist eine Drehstromsteckdose schon vorhanden. Falls diese die oben genannten Mindestanforderungen erfüllt, so kann man mit dieser Steckdose Mitglied im Drehstromnetz werden.

Bitte lassen Sie die Drehstromdose von einem Elektriker auf richtigen Anschluss überprüfen. Der Nulleiter ist für die Wechselstromladegeräte sehr wichtig!

b) Installation einer Drehstromkiste

Um die Errichtung eines neuen Ladehaltes zu vereinfachen bietet Christian Wöhrl eine fertig aufgebaute Drehstromkiste an. Diese muss nur noch fachgerecht angeschlossen werden und an eine Aussenwand geschraubt werden. Die Drehstromkiste hat ein wasserdichtes Gehäuse, ist mit einem einheitlichen Schlüssel verschliessbar, enthält alle notwendigen Sicherungen und ist fertig verkabelt. Dadurch verringert sich der Aufwand für einen neuen Ladehalt erheblich.

Zurzeit gibt es drei Varianten der Drehstromkisten. Man kann bei den Gehäusen zwischen 3x16A und 3x32A Anschlusswert wählen. Im Normalfall wird die 32A-Version verbaut, lediglich bei eingeschränkter Hausinstallation empfehlen wir die 16A-Version.

c) Eigenbau eines neuen Ladehaltes

Wer den Aufwand nicht scheut kann auch ohne die vorbereitete Drehstromkiste einen Ladehalt erstellen der die Mindestanforderungen erfüllt. Nach Inbetriebnahme kann man dann Teilnehmer im Drehstromnetzwerk werden.

Der erste Schritt

Egal für welchen Weg Sie sich entscheiden - wir beraten Sie gerne und helfen Ihnen bei der Errichtung Ihres Ladehaltes. Hier können Sie Kontakt aufnehmen.

Details zum Anschluss

Zum Anschluss von Steckdosen mit 32A empfehlen wir generell Kabel mit 5x6mm², z.B. NYM-J für Innen oder NYY für Aussen. Bei Verlegung in der Erde empfehlen wir zusätzlich ein Schutzrohr. Die folgende Zeichnung zeigt beispielhaft eine Verkabelung für eine 32A-Drehstromkiste.

Wir weisen ausdrücklich darauf hin, dass die Installation eines Ladehaltes nur durch Fachpersonal durchgeführt werden darf!